Portrait Shooting am Strand von Prora

Portrait Shooting am Strand von Prora

für ein Portrait Shooting mal wenig, ganz wenig mitnehmen, das ist das große Ziel bei mir. Wenig mitnehmen und was daraus machen. Es klappt nicht immer, meist bin ich total überladen und hab tausend Dinge dabei.

„lieber zu viel dabei haben, als am Ende etwas nicht dabei zu haben.“ Luxusproblem !

Einfach „nur“ mal die Kamera schnappen und einfach so zu einem Portrait Shooting loslegen, geht nicht mehr. Warum eigentlich nicht ? Es wäre doch so erdend mit dem geringsten zurech zu kommen. Würde es viellecht auch erfinderischer machen ? Wo bekomme ich Schatten her, wenn ich mitten in der Sonne fotografieren will. Wo Licht, wenn es an der Location fehlt. Wie kann mir hlfn wenn ich nicht die richtige Brennweite dabei habe.
Vielleicht wäre es auch mal eine Herausforderung mit der „falschen“ Brennweite los zu ziehen.

Auf alle Fälle wäre es eine Challange.
100 Dinge gehen mir bei der Vorbereitung durch den Kopf und am Ende bin ich, wie ein Packesel beladen, unterwegs.

Nach einem geplatzten Termin sind wir für dieses Shooting  megaspontan noch an den Strand  abgebogen und sind schwimmen gegangen. Danach haben wir die Kamera geholt und das unfassbar schöne Licht für ein kurzes Shooting genutzt.

So einfach kann Glück sein.

Ihr wollt mehr von uns sehen und immer auf dem Laufenden sein, was wir gerade so machen, dann schaut doch bei unseren Seiten mal rein und lasst uns ein Like da, vielleicht folgt Ihr uns auch, was uns sehr freuen würde.

Instagram Portait von XX

Model : Frau von XX

PapadoXX-Fotografie

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.